Kantonales Wanderwegnetz

Kantonaler Richtplan für das Wanderwegnetz 2016

Der Wanderwegnetz-Richtplan ist vom Regierungsrat am 6. September 2016 neu erlassen und vom Kantonsrat am 6. Dezember 2017 genehmigt worden und damit behördenverbindlich in Kraft getreten. Er gibt Auskunft nicht nur über bestehende, sondern auch über neu geplante Wanderwege und kann eingesehen werden über den Link: 
https://www.gis-daten.ch/ow/synserver?project=ow_wanderwege_revision

 

Aktuelles Wanderwegnetz 2018

Das aktuell im Gelände signalisierte und markierte Wanderwegnetz mit Stand 1. November 2018 kann eingesehen werden unter: https://www.gis-daten.ch/map/ow_wanderwege.

Es wird zusammen mit weiteren Geoinformationen von swisstopo auf www.map.geo.admin.ch veröffentlicht und ist auch bei SchweizMobil unter  www.wanderland.ch einsehbar. Die Nachführung durch swisstopo in der digitalen Landeskarte 1:10‘000 erfolgt jährlich, in den gedruckten Karten in längeren Zeitabständen. Dadurch können sich Abweichungen zu den im Gelände aktuell signalisierten und markierten Wanderwegen ergeben.

Massgebend für die Begehbarkeit ist das im Gelände signalisierte und markierte Wanderwegnetz.

 

Zurzeit gesperrte Wanderwege

Unter dieser Rubrik sind die aus höherer Gewalt (wie Unwetterschäden, Erdrutsche, akuter Steinschlaggefahr u.dgl.) oder Bau- und Forstarbeiten zurzeit nicht begehbaren Wanderwegabschnitte aufgeführt. Ausgenommen sind jene Wegabschnitte, bei denen vor Ort eine unmittelbare Umgehung möglich und signalisiert ist. Länger unpassierbare Wegabschnitte werden in der Regel auch auf www.map.geo.admin.ch angezeigt.

 

Neusignalisation der Wanderrouten - Vorübergehende Abweichungen

Die Obwaldner Wanderrouten werden durch die Gemeinden in den Jahren 2019 bis 2021 neu signalisiert. Wegen dem Nebeneinander von bisheriger und neuer Signalisation können deshalb vorübergehend örtliche und zeitliche Abweichungen auf einzelnen Wegweisern, aber auch Abweichungen zum veröffentlichten Wanderwegnetz auf Karten, touristischen Prospekten oder in digitalen Medien vorkommen. Für die vorübergehenden Unzukömmlichkeiten bitten wir um Verständnis.